top of page
Foto 23_edited.jpg

Gebäudeschadstoffe.  

Grundlagenseminar.  

für. 

Architekten.  

Ingenieure.  

Gebäudebetreiber.  

Ausgangslage

Gebäudeschadstoffe wie Asbests, KMF, PCB, PAK, Holzschutzmittel, Schimmelpilze, Blei oder Arsen stellen sowohl Architekten und Ingenieure als auch Bauherren und Gebäudeeigentümer vor große Herausforderungen.


Insbesondere beim Bauen im Bestand können verdeckte und im Vorfeld nicht berücksichtigte Gefahrstoffe den Planungsverlauf behindern.

 

Wird dieses Thema sträflich vernachlässigt, beginnen die Probleme in der laufenden Bauausführung und können die Baustelle für einen langen Zeitraum stilllegen oder die Maßnahme komplett zu erliegen bringen.


Die negativen Folgen sind ...

  • Baustopp und Verlängerung der Planungs- und Bauzeit

  • Nachtragsforderungen der ausführenden Unternehmen

 

  • Streitigkeiten zwischen dem Bauherren, Planer und den ausführenden Firmen

 

  • Gegenseitige Vorwürfe und unfaire Schuldzuweisungen

  • Gesichtsverlust und Zweifel an der Fachkompetenz beim Auftraggeber/Bauherr

 

  • Rechtliche Auseinandersetzungen zwischen den Baubeteiligten

 

  • Honorarverluste für die planenden Architekten und Ingenieure aufgrund des damit verbundenen massiven

 

  • Mehraufwandes und des Projektstopps

 

  • Beschwerden von Gebäudenutzern und Mietern

 

  • Rechtsstreitigkeiten oder negative öffentliche Darstellung in der Presse

Seminarinhalte

1. Teil - (09:00 - 10:30 Uhr)

  • Einführung

  • Einführung in die Gebäudeschadstoffkunde

  • Stellenwert der Schadstoffuntersuchung in der Bau- und Immobilienbranche

  • Ausblick auf die zukünftige Entwicklungen der Schadstoffproblematik in der Bau- und Immobilienwirtschaft

  • Themenblock Schimmelpilze

 

  • Einführung in das Thema Schimmelpilze und die Gesundheitsgefahren

  • Eigenschaften, Wachstumsbedingungen, Toxikologie, bauliches und natürliches Vorkommen

  • Vorstellung von typischen Schadensbildern (ausführliche Fotodokumentation aus der Praxis)

  • Erkundung, Feststellung, Bewertung, Grenzwerte, Probenahme und unterschiedliche Messmethoden

  • Einführung in die Sanierung von Schimmelpilzschäden inkl. Abfallentsorgung

 

  • Themenblock Holzschutzmittel (PCP)

 

  • Einführung in das Thema Holzschutzmittel, PCP und Chloranisole und die Gesundheitsgefahren

  • Geschichtliche Einordnung, Eigenschaften, Einsatzgebiete, bauliches Vorkommen

  • Vorstellung von typischen Fundstellen (ausführliche Fotodokumentation aus der Praxis)

  • Erkundung, Feststellung, Bewertung, Grenzwerte, Probenahme und unterschiedliche Messmethoden, Vorstellung der wichtigsten Punkte der PCP-Richtlinie

  • Einführung in die Sanierung von Holzschutzmittel nach TRGS 524 inkl. Abfallentsorgung


2. Teil - (11:00 - 12:30 Uhr)

  • Themenblock Asbest

 

  • Einführung in das Thema Asbest und faserförmige Gefahrstoffe sowie Gesundheitsgefahren durch Asbest

  • Geschichtliche Einordnung, Eigenschaften, Einsatzgebiete, bauliches und natürliches Vorkommen

  • Vorstellung von typischen Fundstellen (ausführliche Fotodokumentation aus der Praxis)

  • Erkundung, Feststellung, Bewertung, Grenzwerte, Probenahme und unterschiedliche Messmethoden

  • Einführung in die Asbestrichtlinie, Bewertungsmethoden und Gebäudeeigentümerpflichten

  • Einführung in die Sanierung von Asbest nach TRGS 519 i. V. m. Gefahrstoffverordnung inkl. Abfallentsorgung

3. Teil - (13:30 - 15:00 Uhr)

  • Themenblock künstliche Mineralfaser (KMF)

 

  • Einführung in das Thema KMF und faserförmige Gefahrstoffe sowie Gesundheitsgefahren durch KMF-Fasern, Abgrenzung zwischen KMF und Asbest

  • Geschichtliche Einordnung, Eigenschaften, Einsatzgebiete, bauliches Vorkommen

  • Vorstellung von typischen Fundstellen (ausführliche Fotodokumentation aus der Praxis)

  • Erkundung, Feststellung, Bewertung, Grenzwerte, Probenahme und unterschiedliche Messmethoden

  • Gebäudeeigentümerpflichten in Verbindung mit alter Mineralwolle

  • Einführung in die Sanierung von KMF nach TRGS 521 i. V. m. Gefahrstoffverordnung inkl. Abfallentsorgung

 

  • Themenblock Radon

  • Einführung in das Thema Radon sowie Gesundheitsgefahren für die Gebäudenutzer

  • Geschichtliche Einordnung der Entdeckung, Eigenschaften, natürliches Vorkommen und Relevanz im Bezug auf die Gebäudenutzung und Gebäudeart

  • Vorstellung von typischen Eintrittpfade von Radon in das Gebäude (ausführliche Fotodokumentation aus der Praxis)

  • Erkundung, Feststellung, Bewertung, Grenzwerte, Probenahme und unterschiedliche Messmethoden

  • Gebäudeeigentümerpflichten in Verbindung mit Radonbelastung

  • Einführung in die Sanierung von Gebäuden mit erhöhter Radonkonzentration

4. Teil - (15:30 - 17:00 Uhr)

  • Themenblock Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

 

  • Einführung in das Thema PAK sowie Gesundheitsgefahren für den Menschen 

  • Geschichtliche Einordnung, Eigenschaften, Einsatzgebiete, natürliches und bauliches Vorkommen

  • Vorstellung von typischen Fundstellen (ausführliche Fotodokumentation aus der Praxis)

  • Erkundung, Feststellung, Bewertung, Grenzwerte, Probenahme und unterschiedliche Messmethoden

  • Gebäudeeigentümerpflichten in Verbindung mit PAK belasteten Bauteilen und Materialien

  • Einführung in die Sanierung von PAK nach TRGS 524 i. V. m. der TRGS 551 und der Gefahrstoffverordnung inkl. Abfallentsorgung

 

  • Themenblock Polychlorierte Biphenyle (PCB)

  • Einführung in das Thema PCB sowie Gesundheitsgefahren für den Menschen 

  • Geschichtliche Einordnung, Eigenschaften, Einsatzgebiete, bauliches Vorkommen

  • Vorstellung von typischen Fundstellen (ausführliche Fotodokumentation aus der Praxis)

  • Erkundung, Feststellung, Bewertung, Grenzwerte, Probenahme und unterschiedliche Messmethoden

  • Gebäudeeigentümerpflichten in Verbindung mit PCB belasteten Bauteilen und Materialien, Vorstellung der wichtigsten Punkte der PCB-Richtlinie

  • Einführung in die Sanierung von PCB nach TRGS 524 und der Gefahrstoffverordnung inkl. Abfallentsorgung

Ende des Seminars um 17:00 Uhr

Ihr Wissen

Was Sie nach dem Grundlagenseminar wissen werden

  • Welche wesentlichen Gebäude- und Innenraumschadstoffe für die tägliche Praxis im Planungs-, Bau- und Immobilienbereich tatsächlich relevant sind

  • Welche gesundheitlichen Gefahren für den Menschen von diesen Stoffen ausgehen und wie diese durch Sofortmaßnahmen minimiert werden können

  • Wie der gefährliche Abfall als Produkt des Ausbaus von Gefahrstoffen auf den Baustellen gehandhabt und sachgerecht entsorgt werden muss

  • Wie Sie das Vorhandensein dieser Gefahrstoffe in einem Gebäude auch ohne aufwändigen Laboruntersuchungen bereits anhand des Baujahres des Objektes und der visuellen Kontrolle zumindest grob einschätzen und abschätzen können

  • Welche Vorschriften im Zusammenhang mit der Erkundung und der baulichen Tätigkeit an den Gebäude- und Innenraumschadstoffen zu beachten sind

  • Wie Sie als Planer (Architekt oder Ingenieur) sowohl die Bauherren als auch die Gebäudenutzer über das Vorhandensein von Gefahrstoffen in der Bausubstanz aufklären, sensibilisieren und beraten können, um Ihrer Hinweispflicht in vollem Umfang nachzugehen

 

Unterlagen

Den Teilnehmern werden sehr ausführliche Seminarunterlagen / Folien in digitaler Form (PDF-Datei) zur Verfügung gestellt.

 

Zielgruppe

  • Architekten und Ingenieure

 

  • Immobilienmakler

 

  • Immobilienverwalter

 

  • Bauleiter, Facharbeiter, Vorarbeiter, Fachkräfte

 

  • Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung

 

  • Mitarbeiter der Umweltschutzbehörden

 

  • Mitarbeiter der Gesundheitsschutzbehörden

 

  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit

 

  • Sicherheitsbeauftragte

  • Projektsteuerer

  • Generalplaner

Lernziel

Die Teilnehmer des Seminar erlangen die Grundkenntnisse im Fachbereich der Gebäude- und Innenraumschadstoffe, um das unvorhergesehene Schadstoffrisiko beim Bauen im Bestand oder der Verwaltung und Betrieb von Gebäuden/Immobilien gezielt zu identifizieren und dadurch die Planungssicherheit und den Schutz der Gebäudenutzer zu erhöhen.

 

Termine

  • 31.05.2024 - Beginn: 09:00 Uhr - Ende: 17:00

  • 04.10.2024 - Beginn: 09:00 Uhr - Ende: 17:00

Kosten

  • 350 € pro Person (1 Teilnehmer eines Unternehmens)

  • 300 € pro Person (ab 3 Teilnehmer eines Unternehmens)

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit der Auflistung der im Seminar durchgearbeiteten Inhalte.


Zusätzlich erhalten die Teilnehmer der Nachweis für 8 Fortbildungsstunden (8 x 45 min.) für die:

 

  • Architektenkammer NRW

  • Architektenkammer Baden-Württemberg

 

  • Architektenkammer Bayern

 

  • Architektenkammer Hessen

 

  • Ingenieurkammer Bau NRW

 

Referent

Alexander_Fleming_0031_edited_edited.jpg

Alexander Fleming ist ein Experte auf dem Gebiet der Honorarordnung der Architekten und Ingenieure (HOAI) und ist als Sachverständiger für Bewertung und Honorierung von Architekten- und Ingenieurleistungen sowie Gebäudeschadstoffe tätig.

 

Als Honorarsachverständiger und qualifizierter VgV-Vergabeberater betreut Herr Fleming private und öffentliche Auftraggeber sowie Architekten und Ingenieure. Bei privatrechtlichen und gerichtlichen Auseinandersetzungen unterstützt Herr Fleming sowohl Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht als auch Gerichte.

Als öffentlicher Referent führt Herr Fleming zahlreiche deutschlandweite Seminare und Webinare u.a. zu diversen Themen der HOAI, des Honorarmanagements, dem Projektmanagement nach AHO, VgV für Planungsleistungen, aber auch Marketing-, Vertriebs- und Verhandlungsstrategien für Architektur- und Ingenieurbüros durch.

Herr Fleming ist Referent bei zahlreichen namhaften Weiterbildungsinstituten.

HOAI Seminar 2_edited.jpg
Anmldefomular Schadstoffe

Anmeldeformular

RECHNUNGSADRESSE

TEILNEHMER

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Wir werden uns mit Ihnen in Kürze in Verbindung setzen.

FlemingConsulting.

Dipl.-Ing. Alexander Fleming

Am Mühlenfeld 12

42659 Solingen

Telefon Büro: 0212/23282378

Telefon Mobil: 0157/75703987

E-Mail: info@fleming-consulting.de

bottom of page